Regionalliga Nord

Heimsieg gegen die SG Wolfsburg / Adersheim IIIfür den TKV Jerze II:

Am vergangenen Wochenende standen die nächsten Spiele in der Regionalliga Nord für Jerze II an. Eigentlich war dabei ein Dreierspieltag mit der SG Wolfsburg/Adersheim III und den Schaumburger Filzkickern (die leider kurzfristig aus Krankheitsgründen passen mussten und damit „Gute Besserung“ in Eure Richtung) geplant. Somit konnte man dann nur die SG Wolfsburg/Adersheim III zu Hause empfangen.

Auf dem Papier sollte es eine klare Angelegenheit für die Jerzer werden, die konzentriert und couragiert auch von Beginn an das Spiel in ihre Hände nahmen: von den ersten 6 Spielen ging keines verloren und sie führten dann schnell mit 10:2 Punkten, was sich auch sehr deutlich ausdrückte. In der folgenden Runde kam eine kurze Schwächephase, bei der es der SG gelang, auf 10:6 heranzukommen; aber das sollte dann auch nur ein kurzes Aufbäumen gewesen sein. Die Jerzer Kicker sammelten Punkt um Punkt und führten zwei Runden vor dem Ende mit 16:8, somit fehlte nur noch ein Punkt ,um das Spiel für sich zu entscheiden. In der kommenden Runde wurde dies auch in die Tat umgesetzt: zum einen gewann Hartmut Wolters gegen Heiko Schröder mit 5:1 und auf der anderen Platte siegte ebenso Daniel Otto gegen Lukas Haase mit 3:1. Die letzten beiden Partien dienten nur noch zur Ergebniskosmetik. Somit hieß es nach dem Abpfiff 22:10 Punkte bei 53:38 Toren für das Team von Jerze II.

 

Auf Jerzer Seite spielte Mike Witte ein starkes Spiel mit 8:0 Punkten und bei den Gästen konnte Simon Becker mit 5:3 Zählern die beste Punktausbeute erringen. In der aktuellen Tabelle grüßen die Jerzer mit 4:0 Punkten von der Tabellenspitze der Regionalliga Nord. Das nächste Spiel (neben dem Nachholsspiel gegen die Schaumburger Filzkicker) wird dabei zum Gradmesser gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten die TFB `77 Drispenstedt II.

Michael Pfaffenrath