1. Spieltag Regionalliga Nord

TKV Jerze II holt 4:0 Punkte gegen Cuxhaven/Selsingen und Delligsen I:

Am vorletzten Wochenende war es soweit, da stieg auch die zweite Mannschaft des TKV Jerze in den Punktspielbetrieb der Regionalligasaison 2019/2020 ein. Der 1.Spieltag fand beim Nachbarverein aus Delligsen statt, dort traf man auf den Gastgeber und auf die zum Teil neue und alte Truppe der SG Cuxhaven/Selsingen.

 

 

Im ersten Spiel ging es gegen die SG Cuxhaven/Selsingen ging auf Jerzer Seite mit Mike Witte auch wieder ein alter / neuer Kicker an die Platten. Die Jerzer kamen gleich von Beginn an gut in die Partie, nach zwei gespielten Runden lag man mit 6:2 vorn und in der Folge bauten sie die Führung stetig und kontinuierlich auf 9:3, 10:6, 14:6 aus. Zwei Runden vor Schluss lag man mit 16:8 in Führung, so dass die kommende Runde den Sieg unter Dach und Fach bringen konnte. Zum einen spielte Markus Schnetzke gegen Stefan Fitschen (6:1) und Mike Witte gegen Jens Kruse (0:1), so dass der Sieg in trockenen Tüchern war. Die letzte Runde war nur noch für die Statistik und am Ende ging es dann mit 19:13 Punkten und 48:42 Toren für Jerze II siegreich aus. Wobei Klaudia Witte leider einen rabenschwarzen Tag mit 0:8 Punkten erwischte, im Gegensatz war Markus Schnetzke mit 7:1 Punkten bester Jerzer Kicker. Und auch erwähnenswert sind die starken 6:2 Punkte vom Rückkehrer Mike Witte.

Nach dem wichtigen Sieg im ersten Spiel, gingen die Jerzer dann mit leicht veränderter Aufstellung (Daniel Otto kam für Klaudia Witte ins Team) und etwas entspannter aber mit voller Konzentration in die folge Partie gegen Delligsen I. Man wollte den Schwung aus dem ersten Spiel mitnehmen, was den Jerzern auch von Beginn an sehr gut gelang. Sie gingen bereits nach der ersten Spielrunde mit 3:1 in Front und konnten in der Folgezeit die Führung stetig auf 5:3; 9:3 und 13:3 ausbauen. Mit diesem zwischenzeitlich deutlichen Punktestand zur Halbzeit der Partie gingen dann Daniel Otto und Michael Pfaffenrath die nächste Spielrunde an: mit den jeweiligen Gegnern Ralf Schmieding und André Nigel auf Delligser Seite. Da beide Jerzer ihre Spiele (3:0 und 3:1) gewinnen konnten, war der Sieg schon einmal beim Zwischenstand von 17:3 perfekt. Wer annahm, die Jerzer würden jetzt ruhiger zu Werke gehen, wurde eines besseren belehrt. Sie gaben weiter unermüdlich Gas und somit fiel der Endstand mit 25:7 Punkten und 76:45 Toren auch sehr deutlich aus. In einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Mike Witte und Markus Schnetzke mit je 7:1 Punkten heraus. Bei den Delligsern konnte lediglich Arndt „Schotte“ Schotmann mithalten; er erkämpfte sich 5:3 Punkte.

In der Blitztabelle haben die Jerzer Kicker als Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord die Tabellenführung der Regionalliga Nord mit 4:0 inne… allerdings sind auch noch nicht viele Spiele gelaufen.

Nach dem Spieltag ist bekanntlich auch vor dem nächsten Spieltag. Dieser ist schon terminiert und findet am 08.12.19 auf heimischem Terrain in Jerze mit den Teams von der SG Wolfsburg/Adersheim II und Alemannia  Neumünster statt. Wir freuen uns schon darauf.

Michael Pfaffenrath